Stirnseiten-Mitnehmer CoE

Drehen und Fräsen in einer Aufspannung

Bestens geeignet zum rationellen Drehen von Werkstücken auf ihrer ganzen Länge ohne Umspannen mit hoher Genauigkeit.
In der selben Aufspannung kann auch eine Nut oder Verzahnung gefräst werden. Dies erspart das Umspannen und reduziert
somit Zeit und Kosten.

Nach dem Baukastenprinzip entwickelt, deshalb universeller Austausch von Mitnehmer-Scheiben und Zentrierspitzen möglich.
Der mechanische Druckausgleich ergibt eine gleichmäßige Spannkraft auch bei unebenen Stirnseiten des Werkstückes.
Durch die federnde Zentrierspitze erfolgt der Werkstück-Längenanschlag an der Stirnseite. Spannkreis- 8 bis 80 mm
und das bis zu einem Werkstück-Gewicht von max. 100 kg.

Anwendungsbereiche

  • Einsatz auf Dreh- Fräszentren
  • Zum Drehen und Fräsen von Werkstücken in einer Aufspannung
  • Werkstückgewicht max. 100 kg

Technische Merkmale:

  • Mechanischer Druckausgleich ergibt gleichmäßige Spannkraft auch bei unebenen Stirnseiten des Werkstückes
  • Durch die federnde Zentrierspitze erfolgt der Werkstück-Längenanschlag an der Stirnseite
  • Spannkreis- 8–80 mm
  • Richtwert für axial zulässige Gesamtbelastung der 3 Abstützkolben: 90 kN

Kundenvorteile

  • Stirnseiten-Mitnehmer für Dreh- und Fräsbearbeitung
  • Ausgleichende Mitnehmer-Scheibe radial spielfrei
  • Leichtgängiger mechanischer Ausgleich der Mitnehmerscheiben
  • Stabiler gleichbleibender Längsanschlag
  • Hohe Rundlaufgenauigkeit

Produktvideo

Produktinformation

Stirnseiten-Mitnehmer CoE
Drehen und Fräsen in einer Aufspannung

deutsch / englisch

Pressemeldung

Strinseiten-Mitnehmer CoE
Röhm präsentiert einzigartigen spielfreien
Stirnseiten-Mitnehmer mit Wechselscheiben

deutsch / englisch

Download

RÖHM Stirnseiten-Mitnehmer CoE

Umrüsten hat spielfrei

deutsch / englisch

 

Kontakt

RÖHM GmbH
Heinrich-Röhm-Str. 50
89567 Sontheim / Brenz

marketing@remove-this.roehm.biz
Tel. +49 7325 / 16-0