Presseberichte

DURO-M von RÖHM: Die Neue Drehfutter-Generation bietet hohe Kraftübersetzung

Noch nie war die variable Bearbeitung von Drehteilen so leicht wie jetzt. Möglich macht es das Duro-M, das neue Drehfutter mit Spiralring, innovativer Linsengeometrie und optimierter Kraftübersetzung von Röhm. Der Spann- und Greifmittelspezialist mit Sitz in Sontheim an der Brenz (Baden-Württemberg) bietet seine Neuheit standardmäßig in sämtlichen Durchmessern von ø74 bis ø1250 an, weitere Größen sind auf Anfrage möglich. Keine Limits gibt es bei der Backenanzahl: Röhm liefert seine neue Drehfutter-Generation in der gesamten Bandbreite mit zwei, drei, vier oder sechs Backen. So lassen sich auch besonders dünnwandige Werkstücke perfekt spannen und bearbeiten.

Mehr erfahren »


Hilfe für Geflüchtete: Röhm-Hände sanieren Haus für Familien aus der Ukraine

Voller Einsatz für geflüchtete Familien aus der Ukraine: Sechs Wochen lang haben über 40 Mitarbeitende der Röhm GmbH mit Sitz in Sontheim an den Feierabenden und den Wochenenden geschuftet, um ein Haus im benachbarten Bächingen auf Vordermann zu bringen. Es wurde saniert und möbliert, was das Zeug hält, so dass jetzt eine fünfköpfige Familie aus der Region Lemberg und eine weitere Mutter mit Kind für ein Jahr kostenfrei im Haus wohnen können. Die Miete des Hauses übernimmt die TOOLS FOR LIFE-Stiftung, das Mobiliar spendeten die Mitarbeitenden des Unternehmens und ihre Familien. Der Bayern-Fanclub Sontheim beteiligte sich mit einer Spende in Höhe von 999 Euro an dem Projekt.

Mehr erfahren »


Ausbildung und Studium bei Röhm mit Erfolg abgeschlossen

Insgesamt 11 junge Facharbeiter/innen, eine kaufmännische Auszubildende und zwei Absolventen der Dualen Hochschule haben ihre Ausbildung bzw. ihr Studium bei der Röhm GmbH beendet. Sie alle können auf eine erfolgreiche Ausbildungszeit zurückblicken.

Mehr erfahren »


Röhm’s IoT-Lösung zur Echtzeitmessung von Spannkraft während der Bearbeitung hat nicht einmal ein Kabel

Mailand, 30.09.2021 der Spezialist für Spanntechnologie Röhm präsentiert auf der EMO 2021 in Mailand erstmals die Spannbacke iJaw. Mit ihr lässt sich während der spanenden Bearbeitung die Spannkraft in Echtzeit messen. Damit löst Röhm ein Problem, für das es bisher keine akzeptierte, industrielle Lösung gab: das Einstellen der Spannkraft geschieht bis dato meist durch den Bediener der Werkzeugmaschine und ist Erfahrungssache. Fehler bei der Bearbeitung durch falsche Spannkraft oder Werkstückverlust sind damit vorprogrammiert. Die von Röhm vorgestellte iJaw integriert Sensorik zur Spannkraftmessung sowie drahtlose Datenübertragung in eine vollwertige Spannbacke. Die Messung erfolgt direkt an der Spannstelle zum Werkstück, die Datenübertragung an ein Gateway geschieht über den kommenden Industriestandard IO-Link Wireless. Das Gateway lässt sich über die integrierte Profinet-Schnittstelle mit der Maschinensteuerung verbinden und/oder sendet die Daten über das integrierte LAN-Interface in eine Cloud.

Mehr erfahren »


„Ich packe meinen Koffer und nehme mit…" - Röhm stellt ‚alles-drin‘-Koffersortiment mit Stirnseitenmitnehmer CoAE zum Drehen und Fräsen vor

Sontheim, 19.04.2021 der Spezialist für Spann- und Greiftechnik Röhm präsentiert ein neues Koffersortiment zum Arbeiten mit dem Stirnseitenmitnehmer CoAE. Weil es beim stirnseitigen Spannen ganz besonders auf die richtige Axialkraft ankommt, liegt auch die passende Spitze für die Reitstockseite mit Druckanzeige bei. Darüber hinaus finden sich im Koffer Hülsen, die unterschiedliche Aufnahmemöglichkeiten auf der Werkzeugmaschine für den Stirnseitenmitnehmer bieten. Das Sortiment ist in einem stabilen Hartschalenkoffer mit Schaumstoffeinlagen sicher untergebracht.

Mehr erfahren »


Einer für (wirklich fast) alles - Röhm stellt neuen Stirnseitenmitnehmer CoAE zum Drehen und Fräsen vor

Sontheim, 14.07.2020 der Spezialist für Spann- und Greiftechnik Röhm präsentiert seinen neuen Stirnseitenmitnehmer CoAE zum wiederholgenauen Drehen und Fräsen in einer Aufspannung. Auswechselbare Mitnehmerscheiben und Spitzen in unterschiedlichen Varianten ermöglichen die Bearbeitung sehr unterschiedlicher Werkstückgeometrien mit nur einem Grunddorn. Die Mitnehmerscheiben sind spielfrei gelagert und ermöglichen damit eine hohe Genauigkeit auch bei der Umkehr der Drehrichtung während der Bearbeitung. Die darüber hinaus hydraulische Lagerung gleicht Orthogonalitätsfehler aus und sorgt für eine präzise Anlage des Werkstückes am Spannmittel.

Mehr erfahren »


Zweibacken-Greifer - Hohe Spannkraft, geringes Gewicht

Nur was man kennt, kann man auch einsetzen. Bei der BoKa Automatisierung aus dem fränkischen Dorfprozelten waren dies Greifer von Röhm. Auf Grund der langjährigen guten Erfahrung mit den Produkten des Spannmittelspezialisten setzt BoKa für seine neueste Entwicklung auf Zweibacken-Greifer. Mit denen greift sich ein Roboter direkt an der Maschine einzelne Werkstücke zum weiteren Teilehandling.

Mehr erfahren »


Automatisches Schmierwerkzeug jetzt auch in HSK-A40 und HSK-A50

Für die einwandfreie Funktionsweise von Werkzeugspannsystemen in Fräsmaschinen und Bearbeitungszentren ist die regelmäßige Pflege vom Hersteller empfohlen, meist sogar vorgeschrieben. Hierfür hat der Spann- und Greifmittelspezialist Röhm das Produkt Lubritool® Schmierwerkzeug entwickelt. Dieses erledigt die Schmierung automatisch und innerhalb von 5 Sekunden.

Mehr erfahren »


Vibrationen und Maßhaltigkeit sicher beherrschen

Das Unternehmen Mannstaedt bringt Stahl individuell in Form. Der Weltmarktführer beim Herstellen warmgewalzter Spezialprofile suchte für die Schwerzerspanung ein hochwertiges Spannmittel mit geringer Vibration und hoher Maßhaltigkeit – und wurde beim süddeutschen Greif- und Spanntechnikspezialisten Röhm fündig.

Mehr erfahren »


28 neue „Gipfelstürmer“ bei RÖHM

Anfang September hieß es wieder: Willkommen im Team! Unter diesem Motto starteten 28 Jugendliche ihre Ausbildung und duales Studium bei RÖHM mit einem gemeinsamen Ausflug in die Berge.

Mehr erfahren »