Elektro-Greifer der e-Quipment-Reihe

Mit dem Elektrogreifer zielt RÖHM auf zwei Anwendungsfelder. Erstens eignet sich der Greifer als kostengünstige Servoachse mit integriertem Antrieb und stabiler Rollenführung. Das kompakte Achssystem für zentrische Bewegungen eignet sich z. B. zum Durchführen von Bearbeitungen wie Rollieren und Biegen bei weichen Aluminium-Werkstoffen. Das zweite Einsatzfeld ist die konventionelle Greiftechnik. Hier bietet das neue Handling-Gerät besondere Vorteile, denn der Greifer kann unterschiedlich große Teile ohne Umrüsten greifen - er ist also besonders flexibel. Zugleich arbeitet er mit sehr kurzen Taktzeiten ab 70 Millisekunden pro Greifvorgang - das ist deutlich weniger als vergleichbare Hydraulik- und Pneumatikgreifer. Flexibel ist der Elektrogreifer auch im Hinblick auf die Greifkraft. Er kann empfindliche Komponenten mit 10 N schonend fassen und im nächsten Vorgang schwere Teile mit bis zu 400 N greifen.

zurück